Mittwoch, 25. Februar 2015

Tarta de queso con dulce de leche (Lecker Bakery)


Hallo ihr Lieben,
oh oh oh, ich hoffe ihr fühlt Euch nicht allzu vernachlässigt von mir… nur manchmal kommt es einfach anders als man denkt und somit musste ich krankheitsbedingt eine zwei monatige Pause einlegen und fernab von Ofen und Blog bleiben.
Nun bin ich aber wieder "zurück" und freue mich wieder um so mehr regelmässig leckere Rezepte mit Euch zu teilen! 
Danke für Euer Verständnis

Und was eignet sich zum Wiedereinstieg besser als eine tolle Aktion wie die von Rehlein backt?
Sie rief auf zusammen gleich ein ganzes Heft nach zu backen. Und zwar nicht irgendeines sonder die aktuelle "LECKER Bakery"
Und ich hatte das große Glück und erwischte das Titel-Rezept: Tarta de queso con dulce de leche (Käsekuchen mit Dulce de leche)


Wobei man bei meiner Version auch sagen könnte "sin dulce de leche".. denn diese wollte mir so gar nicht gelingen. 
Laut Rezept sollte eine Dose gezuckerte Kondensmilch 1,5 Stunden in köchelden Wasser verbringen. Klappte leider in meinem Fall gleich 2x nicht. Zwar verfärbte sich die Milch dunkler war aber leider immer noch komplett flüssig. 
ALSO: falls mir hier jemand den unschlagbaren Tip zur Herstellung von Dulce de Leche hat immer her damit!


Für diesen besonderen Käsekuchen braucht ihr:

* 50 g gehackte Mandeln
* 75 g Butter
* 200 g Schoko Cookies
* 3 Eier
* 150 g Zucker
* 550 g Schlagsahne
* 250 g Ziegenfrischkäse
* 400 g Doppelrahm Frischkäse
* abgeriebene Schale von 2 Bio-Limetten
* 30 g Speisestärke
* 250 g Kirschen (TK oder aus dem Glas)
* 100 g rotes Fruchtgelee
* 1 Pck Vanillezucker
* 2 Pck Sahnesteif

Boden einer Springform (24 cm Durchmesser) fetten und mit Backpapier auslegen. Kekse in einem Gefrierbeutel grab hacken und mit den Mandeln mischen. Butter in einem Topf komplett schmelzen und die Kekse darunter mischen. Das ganze in der Form mit einem Löffel fest andrücken und kühl stellen.

Den Backofen auf 150 Grad Umluft vorheizen.

Für die Käsemasse die Eier trennen. Das Eiweiß steif schlagen und 50 g des Zuckers dabei einrieseln lassen. 150 g der Sahne steif schlagen und ebenfalls zur Seite stellen.
Ziegen- und Doppelrahmfrischkäse mit Eigelb, Limettenschale, Stärke und 100 g Zucker verrühren. Eischnee und Sahne unterheben. 

Zwei Bahnen Alufolie kreuzweise übereinander legen und die gekühlte Form in die Mitte stellen. Folie an beiden Seiten hochziehen und festdrücken damit sie abgedichtet ist. 
Die Käsemasse auf den Krümelnden geben und in das tiefste Backblech stellen. Dieses wird im Ofen dann bis 2,5 cm hoch mit Wasser aufgefüllt. 
Den Kuchen ca 75 Minuten backen. 

Ist er fertig vorsichtig herausheben und die Folie entfernen. In der Form komplett abkühlen lassen. 
(ich hatte ihn so über Nacht im Kühlschrank stehen)

Die Kirschen auftauen und/oder abtropfen lassen.

Kuchen aus der Form lösen und jetzt schon auf die Platte setzten. Das Gelee glatt rühren und die Kirschen untermischen. Auf dem Kuchen verteilen. 
Kalt stellen.
In der Zwischenzeit die restliche Sahne zusammen mit Sahnesteif und Vanillezucker sehr fest schlagen und auf dem Kuchen nach Belieben verteilen.

Bei Euch hat die Dulce de Leche geklappt? Glückwunsch! Dann verteilt ihr einige Esslöffel davon kreuz und quer über den Kuchen :-)


Definitiv ein toller Kuchen für alle jene die es fruchtig und ja nicht zu süss mögen! Dank dem geringen Zuckeranteil und vor allem dem Ziegenfrischkäse bekommt der ganze Kuchen eine angenehm herbe Note.


Kommentare:

  1. Huhu meine liebe,
    also ich finde es sieht richtig richtig Lecker aus .... ♥
    so schön fluffig !

    Liebste Grüße Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Die sieht ja bombe aus! Nur der Ziegenkäse schreckt mich arg ab. :D Muss man mögen. Bei der Dulce-de-Leche-Frage kann ich leider auch nicht helfen, hab ich noch nie versucht. Danke für deine Teilnahme. :*

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, erstmal- schaut gigantisch aus! Welche Variante der Kirschen hast du dafür genommen? Schmeckt man den Ziegenfrischkäse stark raus? Würde ihn ja auch gerne backen, bin aber am zweifeln ob er zu stark danach schmeckt. Lg Tina-Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Tina-Maria!
      Vielen Dank für das Kompliment!!
      Ich habe die Variante mit den Kirschen aus dem Glas genommen - hätte sie aber deutlich besser abtropfen lassen sollen. Deshalb sie sie mir auch "über den Rand gefallen"! Der Geschmack ist schon sehr speziell und man muss ein Fan von Ziegenkäse sein! Du darfst nicht die typische Käsekuchen Konsistenz und den typischen Geschmack erwarten. Zwei Freunde haben getestet: einer war begeistert und konnte nicht genug bekommen der andere schob es recht schnell bei Seite!

      Liebe Grüße

      Löschen
  4. die gezuckerte kondensmilch muss auf jeden fall dauernd mit wasser bedeckt sein, während sie kocht.
    nach meiner erfahrung fängt die kondensmilch dann nach 1-2 stunden zu karamellisieren an.
    ansonsten kann man sie auch schon fertig bei amazon bestellen.

    AntwortenLöschen
  5. Dulce de leche - 1l of milk (3,5-3,8%) to boil, then slow down temperature and add 500g of sugar. Be on the simmer for about 2 hours. Stir from time to time.
    You should receive a brown, pretty thickened but extremely creamy something that is called dulce de leche ;-) Have tried this loads of times, you will make it, too!
    But don't boil it, you'll get nothing but brown sugar!

    AntwortenLöschen