Samstag, 8. März 2014

{Klassiker} Schwarzwälder Kirschtorte



Alle Jahre wieder wünscht sich meine liebe Oma eine Schwarzwälder Kirschtorte zum Geburtstag - und alle Jahre wieder kauft meine Mutter daraufhin eine beim hiesigen Konditor.

Schwarzwälder Kirschtorte zu machen stellte ich mir all die Jahre als furchtbar schwer und knifflig vor - aber dieses Mal "traute" ich mich selbst an den Ofen :-)

Einige Tage suchte ich nach passenden Rezepte und hatte an allen etwas auszusetzen sodass ich mir am Ende mal wieder eines zusammenstückelte :-) Und es wurde wunderbar und ging ganz einfach von der Hand!!



Und deshalb möchte ich es Euch natürlich nicht vorenthalten.

Als Fan kleiner Kuchen hier das Rezept für eine Springform mit 16 cm Durchmesser:

Für den Boden:
* 140 g weiche Butter
* 110 g Zucker
* 130 g Zartbitter Kuvertüre
* 6 Eier
* 110 g Puderzucker
* 1 Pck Vanillezucker
* 140 g Mehl
* 1 TL Backpulver

Für die Füllung:
* ein großes Glas Sauerkirschen
* 2 TL Speisestärke
* 2 EL Zucker
* 500 ml kalte Schlagsahne
* 2 Pck Sahnesteif
* etwas Puderzucker zum süssen der Schlagsahne (je nach Geschmack)
* 3-5 EL Kirschwasser (auch nach Geschmack)
* Zartbitterflocken zum dekorieren


Und los geht's :-)

Den Backofen auf 170 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. 
Die Springform fetten und auf dem Boden Backpapier "einspannen".

Die Schokolade über einem Wasserbad schmelzen und zum Abkühlen bei Seite stellen.

Die Eier trennen. Das Eiweiss steif schlagen, dabei den Kristallzucker langsam einrieseln lassen.
Das steife Eiweiss zur Seite stellen und mit einer anderen Schüssel weiterarbeiten. 

Butter zusammen mit dem Puderzucker und dem Vanillezucker cremig rühren. Die geschmolzene Kuvertüre und das Eigelb mit unterrühren. Nun Mehl und Backpulver dazugeben und kräftig schlagen. 
Den Eischnee sorgfältig mit einem Löffel unterheben. 

Teig in die vorbereitet Springform füllen und 50-60 Minuten im vorgeheizten Backofen backen (Garprobe!)

In der Form ca 20 Minuten abkühlen lassen und den Kuchen dann vorsichtig am oberen Rand der Springform abschneiden (so hat man einen perfekten graden Boden :-))
Den Kuchen aus der Form lösen und auf ein Gitter stürzen.
Komplett abkühlen lassen, damit er sich gut durchschneiden lässt.

Den Boden 2-3 Mal teilen.

Für die Füllung die Kirschen aus dem Glas schütten und den Saft auffangen!
ca 8 Kirschen für die Deko beiseite legen.

125 ml des aufgefangenen Kirschsaftes in einen kleinen Topf geben und zusammen mit dem Zucker aufkochen. 
Die Speisestärke zusammen mit etwas kaltem Kirschsaft glatt rühren und zum heissen Kirschsaft geben.  Unter rühren erneut aufkochen. Topf vom Herd nehmen und die Kirschen sowie das Kirschwasser unterrühren.
Das Ganze nun am Besten in eine Schüssel geben und so gut wie möglich abkühlen lassen (damit Euch nachher die Sahne nicht wegschmilzt ;-) )

Nun die Sahne zusammen mit dem Sahnesteif sehr steif schlagen. Kurz vor Ende den Puderzucker vorsichtig darüber sieben. 

Auf dem untersten Boden eine dünne Schicht Sahne verteilen. Darauf dann ordentlich Kirschen geben und diese mit einer weiteren dünnen Schicht Sahne bedecken.  Den zweiten Boden drüber legen und fest andrücken. Dann eine weitere Schicht Sahne auf dem Kuchen verteilen und das oberste Bodenstück fest darauf andrücken. 
Die restliche Sahne auf und um den Kuchen verteilen und nach Belieben verzieren.


Diese Torte mache ich auf jeden Fall wieder!!


Kommentare:

  1. Ich hab den relativ für in meiner Backkariere gemacht. Fand den eigentlich total simpel außer halt die Schokostreusel außen an die Sahne pappen. Das ging gar nicht. Hab sie hinterher dann seitlich dagegen geworfen.. aus frust.. hat gehalten.. ^^
    Kuchen war trotzdem lecker :D

    AntwortenLöschen
  2. wow, die sieht echt lecker aus!

    AntwortenLöschen
  3. Respekt an dich, dass du so etwas schaffst. Selbst Aufbackbrötchen funktionieren bei mir nicht. :D
    Schaut auch mal auf meinen Blog vorbei. Er ist noch relativ neu und ich würde gerne euer Feedback dazu wissen.
    Liebste Grüße, Anni
    http://annaaaww.blogspot.de/

    AntwortenLöschen