Sonntag, 26. Mai 2013

Apfelkuchen mit Baiserhaube

oder auch: einen Apfelkuchen den man probiert haben muss! :-)
super schnelles, einfaches und K-Ö-S-T-L-I-C-H-E-S Rezept





Für einen großen Kuchen (26cm) benötigt man:

Für den Teig

* 250 g Mehl
* 150 g Butter
* 50 g Zucker
* 1 Pck Vanillezucker
* 1 Ei

Für die Füllung 

* 5-6 große Äpfel
* 100 g Zucker
* 300 ml Apfelsaft
* 1 TL Zimt
* 1 Pck Vanille Pudding Pulver
* 60 g Speisestärke

Für die Baiserhaube

* 4 Eiweiss
* 200 g Zucker

Für den Teig Mehl, Butter, Zucker, Ei und Vanillezucker mit dem Knethaken zu einem glatten Teig verkneten und ca. 30 Minuten kalt stellen.

In der Zwischenzeit die Äpfel schälen und in Stücke schneiden. 200 ml Apfelsaft mit 100 g Zucker und dem Zimt aufkochen. Äpfel dazugeben und ca. 3 Minuten dünsten.
Puddingpulver und Stärke mit 100 ml Apfelsaft glatt rühren. Topf vom Herd nehmen und das angerührte Pudding/Stärke Gemisch einrühren und unter Rühren eine Minute kochen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Den Backofen auf 180 Grad Ober und Unterhitze vorheizen.

Teig in die gefettete Form drücken und einen ca 1,5 cm hohen Rand andrücken.
Teigboden mehrmals mit einer Gabel einstechen.  Apfelkompott gleichmässig darauf verteilen.
Im vorgeheizten Backofen 40 Minuten lang backen.

Ca. 5 Minuten vor Ende der Backzeit das Eiweiss steif schlagen und den Zucker langsam mit einrieseln lassen.

Kuchen aus dem Ofen nehmen und die Eischneemasse mit einem Löffel darauf verteilen. Weitere 15-20 Minuten bei gleicher Temperatur backen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen