Montag, 14. Januar 2013

{Test} Backform für gefüllte Kuchen


Als ich letztens mal wieder Kleinigkeiten in einem Backshop bestellt habe viel mir diese Backform von "Wilton" auf. 
"Perfekt für Geburtstags- und Motivtorten" dachte ich und eh ich mich versah war sie in meinem Warenkorb.

Geliefert wurden zwei Backformen mit einem Durchmesser von 22 cm. Ein beliebiger Teig wird in die gefettete Form eingefüllt (ich nahm die doppelte Teigmenge der Sachertorte) und nach Rezept nebeneinander im Ofen gebacken. 
Wichtig ist es dann die Kuchenhälften vollständig abkühlen zu lassen. 
Dann stand ich vor Frage "wie bekomm ich die denn jetzt da raus?" denn einfach auf den Kopf stürzen funktionierte nicht. Mit ein bisschen Mut und einem Messer kann man aber an dem Kuchen "ziehen" und er hält einwandfrei die Form.

Für die Füllung habe ich die Creme der Weißen Schoko-Creme Torte genommen. In die Kuchen füllen und gut vollständig abkühlen lassen (sonst geht es Euch wie mir Ungeduldige und die Creme drückt sich durch).

Danach die zwei Hälften einfach aufeinander setzten.
Sehr lecker und der WOW-Effekt ist auch da! Der Kuchen ist sehr hoch, sodass man eher kleine Stückchen schneiden sollte.

Da ich den Kuchen nur Probegebacken hatte sieht man die 2 Hälften deutlich.
Am Wochenende wird er nochmal gebacken und mit Rollfandant überzogen.

Im großen und ganzen bin ich aber sehr zufrieden und freue mich auf kommende Geburtstage mit gefüllten Kuchen!


Kommentare:

  1. Die Backform ist ja mal cool. Und der Kuchen sieht soo lecker aus! :)
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Ulkige Sache =D Aber wenn man jede Form nicht so hoch füllt wird der Kuchen ja auch insgesamt nicht so hoch. Da muss man bestimmt einfach ein bisschen rumtesten!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt! Gute Idee!
      Allerdings wäre es dann besser eine nicht zu mächtige Füllung zu nehmen, da das Verhältnis Kuchen:Füllung nicht mehr stimmt!

      Löschen
  3. Ach sowas gibt es? Ist ja genial ... obwohl - ich freue mich schon, wenn ich einen "normalen" Kuchen vernünftig produziere :D

    AntwortenLöschen
  4. Hi Elena!
    Ich hab letztes Jahr mit der Herzform der selben Reihe eine Etage einer Hochzeitstorte gebacken! Ganz zufrieden war irgendwie nicht, die Füllung ist beim aufschneiden meistens an der "Mittelkante" durchgebrochen und du hast recht, die Torte ist wirklich sehr hoch! Mit der richtigen Füllung aber echt eine tolle Sache!
    LG
    Lala

    AntwortenLöschen