Mittwoch, 10. Oktober 2012

Regenbogenkuchen .. jetzt wird's bunt!

Und zwar richtig bunt!
Einen Regenbogenkuchen zu machen ist im Grunde nicht schwer, bedarf nur etwas Zeit und Geduld ;-)
Als Grundteig kann jeder x-beliebige Rührkuchenteig genommen werden. Ich mache gerne etwas Jogurt oder Frischkäse rein - so ist er saftiger!

Der fertige Teig muss dann in vier (oder weniger/mehr) gleichgroße Portionen aufgeteilt werden.
Jede Portion wird dann mit Lebensmittelfarbe bunt gefärbt.


Die erste Farbe wird in die eingefettete Form gegeben und gleichmäßig am Boden verteilt.
Jetzt wird's knifflig: Ab in den Ofen damit und gut im Auge behalten! Die Oberfläche der ersten Farbe muss soweit anbacken bis sie stabil genug ist die nächste Farbe zu "tragen".
Also wieder raus aus dem Ofen und nächste Schicht drauf - wieder anbacken. Das wird so lange wiederholt bis alle Schichten verteilt sind und der Kuchen so fertig backen kann.






Fertig sieht das Ganze dann so aus:


Oder auch 3-stöckig:





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen